29.05. - 31.05.2013 Namib mit Düne trifft Meer

Die Namib…rote Dünen, soweit das Auge reicht.

 

Einen ganzen Tag verbringen wir in der ältesten Wüste der Welt. Wir erwandern die Düne 45 und genießen einen atemberaubenden Blick von oben.

 

Über sandige Pisten fahren wir ins Sossusvlei, eine große Lehmsenke, die von Dünen umschlossen wird. Bei weit über 30°C wandern wir ins Dead Vlei.     Vor vielen Jahren floß das Wasser des Tsauchab-Flusses in der Regenzeit hierher. Heute stehen nur noch die vertrockneten Baumreste in der Senke.   Der Marsch hat sich absolut gelohnt.                    Ein Fotomotiv schöner als das Andere….

 

Die Namib reicht im Westen bis zum Atlantik.       Das wollen wir natürlich auch sehen…Düne trifft Meer.

Auf einer Kombi-Tour (Katamaran und Jeep) machen wir spannende Beobachtungen. Wir sehen einen Grauwal, viele Delphine (ganz schön schwer zu fotografieren!), Pelikane und Robben. Freitag, eine besonders freche Robbe, besucht uns auf dem Katamaran.

Freitag heißt übrigens Sonntag, wenn der Katamaran am Sonntag raus fährt.  

26.05. - 28.05.2013 Namibia Aus und Namib-Naukluft

Auch am nächsten Tag nimmt man unsere Hilfe gerne an, denn wieder sind die Reifen einer Eselkarre platt. Für uns kein Problem, dank Kompressor.

 

Heute geht die Fahrt nach Aus. Dort leben die Namib-Wildpferde.

Es gibt mehrere Vermutungen, woher die Tiere stammen könnten:

vielleicht sind sie Relikte der Schutztruppe,

oder aber überlebende Tiere einer           Schiffskatastrophe?

Sie könnten aber auch der südafrikanischen Armee verloren gegangen sein

Wie dem auch sei, wir finden es spannend den Tieren so nah zu kommen.

 

Nächstes Ziel sind die Dünen der Namib.

Wir fahren entlang des Namib Naukluft Parks mit spektakulären Ausblicken zu den Dünen und den Tirasbergen.

Eine phantastische Strecke mit vielen Fotomotiven. Ich habe für euch eine kleine Auswahl getroffen.

21.05. - 25.05.2013 Namibia Kalahari und Fish-River

Nach 28 Tagen verlassen wir am 21. Mai Südafrika und reisen in Namibia ein. Die Grenzformalitäten bringen wir schnell hinter uns. Wir haben alle Papiere bereits ausgefüllt, ein letzter prüfender Blick des Zollbeamten in unser Auto…nicht das wir Affen im Gepäck hätten…Haben wir aber nicht.

 

In Gochas kommen wir dann gleich mal in eine Polizeikontrolle. Aber keine Aufregung, Papiere werden geprüft, bissel Small-Talk und wir dürfen weiter fahren.

Den Camping heute haben wir ganz für uns alleine. Noch einmal schlafen, dann treffen wir Karola und Renate in Windhoek. Von dort wollen wir unsere gemeinsame 20-tägige Tour durch Namibia starten.

Karola und Renate sind bereits am Morgen gelandet und haben schon einen Spaziergang durch Windhoek hinter sich.

Wir freuen uns die Beiden zu sehen und nun gemeinsam 20 spannende Tage mit hoffentlich vielen Tieren vor uns zu haben. Unsere Reise beginnt im Süden mit Kalahari, Köcherbäumen und Fish-River-Canyon.

Grandiose Landschaften warten auf uns. Nichts wie los…

Ein besonderes Erlebnis sind die Begegnungen mit den Menschen. Gerne helfen wir mit unserem Kompressor weiter, wenn mal die Eselkarre einen Plattfuß hat. So kommen wir mit den Menschen ins Gespräch, dürfen fotografieren und die Kinder freuen sich über Kekse.

14.05. - 20.05.2013 Kgalagadi Transfrontier Park

Und wieder steht ein Highlight an.

Der grenzübergreifende Kgalagadi Transfrontier Park mit über 38.000 km².

Auf südafrikanischem und botswanischem Staatsgebiet kann man hier Pirschfahrten machen.

Damit das Wild bei seinen Wanderungen nicht durch Zäune behindert wird ist die Grenze zwischen Südafrika und Botswana entlang des Nossob Flusses offen.

Sand- und Schotterpisten führen entlang der Flußtäler, die nur selten Wasser führen.

Sieben Tage pirschen wir durch den riesigen Park auf der Suche nach Großkatzen. Die soll es hier zahlreich geben…aber wo die Suche anfangen???

Wir haben uns in drei Restcamps eingebucht, um unsere Chancen auf Tierbeobachtungen zu erhöhen.

Über 60 Stunden und 960 km auf grober Schotterpiste war dann doch für unsere Reifen zu viel. Da muß man auch mal im Löwengebiet Reifen wechseln.

Aber keine Sorge…es ist uns nichts passiert.

 

Wir waren wie immer sehr vorsichtig!!!

10.05. - 13.05.2013 Augrabies Falls

Unser nächstes Ziel sind die Augrabies Falls an der Grenze zu Namibia.

146 Meter tief fallen hier die Fluten des Oranje in die Tiefe. Die Falls gehören übrigens zu den 6 größten Wasserfällen der Welt.

Wir wandern an der Schlucht entlang und auch hier im Nationalpark kann man Wildbeobachtungen machen. Nicht nur Klippschliefer sondern auch Giraffen und Oryx.

Die vielen Aussichtspunkte bieten immer wieder spektakuläre Ausblicke in die Schlucht.

Sehr schön hier.

Wir bleiben drei Tage, genießen Sonne, Landschaft und Tierwelt.

08.05. - 09.05.2013 Camdeboo Nationalpark

Gerne würden wir im Addo noch pirschen, aber unsere Tour geht weiter.

 

Wir wollen von Süd (Addo-Nationalpark) nach Nord (Kgalagadi-Transfrontier-Park).

An der Strecke liegt der Camdeboo-Nationalpark mit dem Valley of Desolation.

Dort machen wir einen zwei-tägigen Zwischenstopp.

Auch hier kann man Pirschfahrten machen und natürlich wandern.

 

Endlich mal wieder raus aus dem Auto und rein in die Wanderstiefel.

02.05. - 07.05.2013 ADDO-Elephant-Nationalpark

Tierbeobachtungen im Addo-Elephant-Park

 

Wenn ihr euch jetzt gleich die Fotos anseht, dann dürft ihr eins nicht vergessen:

Tierbeobachtungen sind immer etwas ganz besonderes.

Spannung und Nervenkitzel, wie nah werden wir die Tiere erleben, welche Tiere sehen wir überhaupt…wir haben im Addo-Elephant-Park an sechs vollen Tagen Pirschfahrten unternommen, wir waren täglich 11 Stunden im National-Park unterwegs, wir sind über 400 km gepirscht, immer den Finger am Drücker.

 

Der Fleiß wurde belohnt mit phantastischen Tierbeobachtungen teilweise ganz nah an unserem Auto. Gänsehaut-Feeling pur…

 

Ihr sucht ein Reiseziel?

 

Unsere Tipps findet ihr unter der Rubrik

 

 

* Reiseliste *

Unsere Highlights

(Klick auf Foto)

USA Tour 5

Juni - August 2016

USA Tour 4

Febr. - April 2016

USA Tour 3

Sept. - Nov. 2015

USA Tour 2

Febr. - April 2015

USA Tour 1

Febr. - April 2014

Die Eisbären an der Hudson Bay, 2006

Polarlicht auf Island, Juni - September 2012

Löwe im Addo-Park, Südafrika April - Juni 2013

Namib, Mai - Juni 2013